Blog

Juni 2019

Juni 2019

Also, da geht es schon wieder ganz fix dem Monatsende entgegen. Da frag ich mich echt: Wow, wo ist die Zeit geblieben!?

Ende Mai hatte ich noch Besuch zu Hause von der regionalen Presse. Das rundete das Gesamtpaket, die Vergangenheit loszulassen, noch einmal richtig ab. Dieser ganze Stress mit den Behörden in der Vergangenheit hat mich immer wieder immens Kraft gekostet, so konnte ich mich mal richtig auskotzen, auf Deutsch gesagt.

Und die stete Energieerhöhung, die gerade auf der Erde stattfindet, brachte mich wahrlich Tag für Tag mehr in mein eigenes Licht und meine eigene Größe. Zur Sommersonnenwende war dies wirklich on Top und gefühlt in mir wie ein Polsprung. Soviel neue Energie begann in mir zu sprudeln, wahnsinnig schön. Natürlich ging das Wachsen immer weiter und neue Gefühle wollten auch gefühlt werden. So trafen Bauarbeiter beim Graben vor meiner Haustür eine Gasleitung und ich konnte nicht mehr in meine Wohnung. Das war schon komisch in mir. Gott sei Dank wurde der Weg nach ein paar Stunden wieder freigegeben und ich konnte heimgehen. Nun buddeln sie seit zwei Wochen vor meiner Tür und jeder Tag ist ein neues Abenteuer wie das Leben selbst, wenn man sich frei macht von allen alten Programmen, so, so schön.

Die Presse recherchierte in meinem Fall auch bei meiner Krankenkasse, und diese meinte nun, die ultimative Lösung für mich gefunden zu haben, doch es war eine Lachnummer. Sie meinten, ich könne ja Reha-Sport machen, doch dass man in diesen Gruppen zumindest laufen kann, ist schon eine Grundvoraussetzung, denn ich kenne mittlerweile die Gegebenheiten vor Ort, und da scheitert es schon beim Raum betreten. Ich glaube, die haben nicht wirklich gecheckt, was das Problem ist, denn es scheitert ja daran, dass ich noch gar nicht laufen kann und immer eine Hilfe brauche. Mein Hausarzt hat gleich jegliche Stellungnahme abgelehnt und auch andere sind nach Erkundigung der Presse zurückgerudert. Mein Fazit: Die haben alle Angst! Ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung hat es erkannt – es ist ein politisches Problem und mein Fall zeigt ein Defizit in unserem Gesundheitssystem auf. Ja, ich passe in keine Schublade und lasse mich auch in keine reinschieben.

Ach, es war trotz allem ein schöner Monat. Mein Krafttier habe ich erfahren, es ist ein weißer Tiger. Das war auch eine heftige Erfahrung, wie mein Körper darauf reagiert hat. Und dann war es auch noch live, so dass andere alles mitbekommen haben. Shit happens, mittlerweile stört es mich Null, was andere denken, denn es kann eh niemand nachvollziehen, wie es in mir aussieht und was ich fühle. Ich folge meiner inneren Führung und fühle mich täglich besser, das ist alles, was zählt.

Ich erhielt per Post eine Karte, die ich 2013 vor meiner Hirnblutung schrieb, das ist so abgefahren spooki, mein Ziel und der Weg bis jetzt. Ich berichte später mal mehr darüber. Das war wieder der Beweis, unaufhaltsam meinen Weg zu gehen. Ich habe mich deswegen auch entschieden, eine Online-Ausbildung zu machen, um tiefer in die anderen, für uns bislang verborgenen Welten, einzutauchen. Ich tauche ein in die feinstoffliche Welt und lerne Trance Healing, Higher Self Healing u. v. m, sprich ich werde ausgebildet zum Energy Coach und kann wählen, ob ich es nur für meine Heilung nutze oder auch später mit anderen arbeiten möchte. Ich freue mich megaaaa. So that`s it erstmal, bis bald, ihr Lieben.