Die Blaue Perle

Was hat es mit der "Blauen Perle" auf sich?

Die Blaue Perle empfing ich das erste Mal 2013 in einer Meditation. Ebenso eine weiße, leere Schriftrolle. Doch was sollte ich nun damit anfangen? Okay, dass es ums Schreiben gehen könnte, war mir schon irgendwie klar. Also dachte ich mir: „GUT, dann gestalte ich eine Webseite.“ Eine Domain mit diesem Namen war schnell gesichert. Nur bemerkte ich in meiner Euphorie nicht, dass es eben nicht mal „so eben“ und schnell geht. Die „Blaue Perle“ wollte eben etwas ganz Besonderes werden.

Nun befand ich mich gerade mitten in einer Umbruchsphase im Leben. Das Alte verlor an Reiz, das Neue zeigte sich noch nicht wirklich. Wie auch, durch meine Denkerei wurde es nicht besser. Im Gegenteil: Mein Hirn schien permanent auf Hochtouren zu laufen. Welche Gefahr das birgt, war mir nicht bekannt. Was ich noch spürte, war die tiefe Sehnsucht nach Ruhe und Zeit für mich.

Nichtsahnend, was der Wunsch für Kräfte in sich trägt, fuhr ich im Sommer 2013 dann zu einer Reha-Maßnahme. Da wollte ich dann endlich Klarheit in mein Leben bringen doch soweit kam es nicht mehr.

Der 10. Juli war ein schöner Sommerabend. Ich ging nochmal raus, es war noch hell, angenehme Temperaturen. Ich, glücklich, fröhlich wie immer, wollte noch eine letzte Zigarette rauchen als das Schicksal zuschlug und mein Leben sich von heute auf morgen veränderte.

Wie und was alles passierte, kannst du auf meinem Blog weiterlesen. Ich werde die Reise nach und nach vervollständigen.

JETZT, 2016, weiß ich auch um die Bedeutung der BLAUEN PERLE.

Die Blaue Perle

so leicht wie der Wind

so klar wie das Wasser

so tief wie der Ozean

... gespannt welches Feuer da noch brennen möchte.