Life

GUTEN MORGEN

By Dezember 28, 2016No Comments

 

 

Heute mal nur eine Frage

WIE STARTEST DU IN DEINEN TAG ?

Ich für meinen Teil bin früher so einfach raus aus dem Bett weil ja meistens irgend eine Pflicht wie Arbeit oder ähnliches gewartet hat. Über die Qualität welche dieser Tag in sich trägt und was das mit mir zu tun hat darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Fakt ist, das kann ich heute durch eigene Erprobung behaupten, das es durchaus wesentlich wichtig ist wie und mit welchen Gedanken wir in unseren Tag starten. Die innere Ausrichtung kann uns durchaus in die Hölle oder den Himmel katapultieren. Nun besitze ich den Luxus, genau von meinem Bett aus, in die wundervolle Natur zu schauen. Dies ermöglicht natürlich besonders tolle Gefühle grade morgens wenn die Sonne auf geht oder auch im Winter Zauber der glitzernden Kristalle draußen. Du hast unzählig viele Möglichkeiten dich auf einen neuen Tag einzustimmen. Mein erster Gedanke des Tages lautet immer: „ DANKE LEBEN FÜR DIESEN NEUEN WUNDERVOLLEN TAG.“ Du kannst dich öffnen und alles einladen was du dir für diesen Tag wünscht zum Beispiel: „ Ich freue mich auf harmonische Stunden, nette Gespräche, liebevolle Kollegen,…… was immer du dir für diesen Tag wünscht. Mit der Zeit wirst du staunen wie sich deine innere positive Haltung auch im außen zeigt und die Freude auf einen neuen Tag wird immer größer. Enjoy your Life……wir alle sollten lernen mal wieder mehr zu staunen. Als Kind erinnere dich wie es war den Tannenbaum das erste mal zu sehen. Deine leuchtenden Augen dabei. Heutzutage ist das viel zu selten bei Erwachsenden Menschen zu sehen, wobei wenn Augen leuchten – der Glanz & Zauber des Augenblickes – einfach unbeschreiblich schööööön. Lass deine Augen öfters leuchten und schau was dir Freude bereitet, besonders auch morgens. Meditation, Yoga, Stille, nur ein Tee genießen, die Dusche genießen,….es kann so vieles sein. Probiere dich einfach aus. Ich wünsche dir ganz viel Spaß & Freude am Tun. Genieße dein Leben – es ist kostbar.

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das still stehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.
Leonardo da Vinci