Life

Endstation Psychiatrie –

By Februar 12, 2018No Comments

Nichts bleibt wie es ist

….und darüber bin ich wirklich froh! Nachdem ich von einem Krankenhaus ins andere geschickt wurde ohne das mir jemand wirklich helfen konnte, hatte ich wirklich auf deutsch gesagt „die Schnauze voll“. So ging ich freiwillig, da ich nicht mehr konnte, in die Psychiatrie.

Doch wie fing alles an? Ende September bekam ich einen körperlichen Einbruch, ich fühlte mich völlig erschöpft und kam morgens nicht mehr auf die Beine. Mein Körper wollte mir wohl deutlich klar machen – so Nicole geht es nicht weiter! Da begann die ungeahnte Reise die bis jetzt letzte Woche anhielt. Ich werde auf dem Blog später noch genauer berichten.

Das war anfangs echt schwer für mich dort doch die einzige letzte Chance die ich hatte. Ich war traumatisiert und mein kindlicher Anteil löste massive Angst- und Panikattacken in mir aus. Ich hab mir also gut zugeredet, um mich dort auf eine Therapie einzulassen. Ich bin wirklich froh das ich das dort geschafft habe. Niemals wäre ich mir alleine so auf die Schliche meiner Sabotage- und Vermeidungsstrategien gekommen. Wie verstrickt und tief alte Muster in uns wirken ist echt krass.

Jetzt stehe ich wieder irgendwie an einem Wendepunkt in meinem Leben und frage mich ob es denn JETZT nicht mal langsam reicht ?! Hab ich nicht genug lernen und erfahren dürfen in den letzten Jahren ?! Die Antwort ist klar und deutlich!!!

ES REICHT
Ja, ich entscheide mich jetzt für mein Glück. Ich bin der Schöpfer in meinem Leben.

Seid meinem 18 Lebensjahr war ich traumatisiert durch den Suizid meines Vaters. Ich tat alles dafür das meine Ehe scheiterte, da ich mir meiner Bindungsangst nicht bewusst war. Auch hinterher war ich hässlich zu den Männern da ich Angst hatte Nähe zuzulassen. Dem der dieses alte Trauma sichtbar gemacht hat, verdanke ich unendlich viel, auch wenn es mich unheimlich viel Schmerz und Tränen gekostet hat.GRAZIE !

Also diese Hirnblutung scheint mir ein komplett neues Leben schenken zu wollen. Ich bin auch wieder meinem Herzenswunsch näher gekommen, auch wenn ich heute noch nicht weiß wie sich alles zeigt und entwickelt, doch eins weiß ich! = WAS ICH WILL !!!
Und ich möchte auch gerne noch viel viel mehr mit euch teilen und freue mich bald wieder mehr und regelmäßig schreiben zu dürfen.Bis dahin fühlt euch umarmt, geknutscht und gedrückt. Vergiss bitte niemals wie schön DU bist.

Ende gut – alles gut