Life

Du selbst bist deine Emotion

Werde zum Beobachter deines Selbst

 

Okay, ich gestehe es ist vielleicht am Anfang noch etwas schwierig allerdings mach und lernbar. Gut, wenn du dich nun fragst wie ich das meine, versuche ich es dir zu erklären. Nehmen wir das Beispiel Wut. Sicher kannst du dich an irgendeine Situation in deinem Leben erinnern. Wie fühlt es sich an? Am liebsten möchtest du dem anderen so alles um die Ohren hauen was dir gerade durch den Kopf geht, oder ? Vielleicht denkst du noch……“ Der/ die…..“ ja ich vermute wir kennen alle irgendeine Situation im Leben. Hast du dich jemals hinterfragt was da in deinem Körper/ System passiert ? Warum manch einfache Worte eines anderen dich so antriggern können ? Ich gestehe ich brauchte auch lange um manch Situation wirklich zu checken denn es fühlt sich in dem Moment ja so verdammt echt an.

Wut ist nichts anderes als eine Emotion. Emotion ist nichts anderes als Energie in Bewegung. Die Wissenschaft hat längst bestätigt, was die Quantenphysik heraus fand, unser Körper ist ein reines System aus Energie. Das heißt also wenn dich jemand antriggert wirst du wütend. Doch jetzt schau mal von oben aus einer neutralen Perspektive darauf. Die Wut ist in dir, in deinem Körper, in deinem Energiesystem, sprich also entspringt sie aus deinem Geist. Der andere hat nur deine Knöpfe gedrückt. Und an der Stelle beginnt meist schon das Drama. Missverständnisse, ein Wort gibt das andere, und oft endet es im Streit. Warum das so ist kann nur daran liegen das sich jeder im Recht fühlt, was in dem Moment auch so ist. Denn wir können niemals wissen was der andere wirklich fühlt in dem Moment. Für ihn fühlt sich das Drama genauso echt an in dem Augenblick. Wenn die Wut außer Kontrolle gerät kannst du dir ziemlich sicher sein, das alte neuronale Vernetzungen dich gefangen haben. Dein Geist spielt dann ewig die selben alten Muster ab, solange bist du es durchblickst und es verändern kannst. Es bedarf sicher Übung doch dahinter steckt eine enorme Freiheit. Denn klar wird es immer mal wieder Momente im Leben geben wo du vielleicht wütend wirst, doch kannst du ganz anders lernen damit umzugehen und es muss nicht mehr im Drama enden.

Mein bester Lehrer im Wut aufspüren war mein Sohn. Ich erwischte mich wie ich anfing im Geiste einen Satz von ihm zu bewerten. Und dann spielten alte Verletzungen, die mit ihm nichts zu tun hatten, damit rein und schwups entstand ein Drama mit Wut im Kopf. Gut, jeder darf sich seine eigene Sekretärin auf die Beobachterposition setzen und gucken, doch glaub mir, du wirst dich wundern was da manchmal für alte Geschichten noch hoch kommen. Am besten hilft das bewusste Atmen und annehmen der Situation, damit sich die alte Emotion auflösen kann, und du wieder den klaren Blick auf die Situation bekommst. Glaub mir unser Körper ist hoch intelligent und hat jede noch so kleine Geschichte unserer Vergangenheit gespeichert. Wenn du das nächste mal so richtig in deiner Wut bist dann frag dich doch einfach mal “ Ist es die Sache wirklich wert das ich mich jetzt so aufrege und meine Energie vergeude?“  Oder finde eine für dich passende Frage.

Ich bin der Meinung das es höchste Zeit wird, das jeder Mensch lernt bei sich zu bleiben und zu gucken wieso er gerade so tickt. Dies ist für mich der Weg zu mehr Mitgefühl und Liebe der Menschen untereinander. Kriege hatten wir in der Vergangenheit genug! Und ich bin der Meinung, in der tiefe jeden Herzens ist der Wunsch nach Liebe & Frieden vergraben. So darf jeder beginnen für sich selbst zu sorgen und Verantwortung zu übernehmen. Liebe & Umarme deine Wut, das wäre doch schon mal der erste Schritt. Sei geduldig mit dir wenn es nicht gleich beim ersten mal klappt. Wichtig ist einfach dran zu bleiben. Immer und immer wieder . Viel Erfolg.